Homeserver Diskussionen

In den letzten Wochen habe ich immer wieder Diskussionen über den Windows Home Server im Vergleich zu einem Linux Home Server verfolgt und möchte nur ein paar kurze Worte darüber verlieren. Ich selbst arbeite inzwischen über 20 Jahre in der IT Branche und habe schon einiges an Software gesehen. Klar, Linux bietet einige Vorteile, doch der größte Vorteil ist doch, dass im Grunde fast alles Open Source oder zumindestens frei erhältlich ist. Heute ist Linux ein Betriebssystem, mit dem man annähernd einfach arbeiten kann und das auch zu Hause. Es ist mir auch klar, dass es genügend Leute dort draussen gibt, die sich mit Linux auskennen, es administrieren können und mir hier wahrscheinlich sofort tausende Gründe nennen können, warum sie Linux einsetzen.

Aber genauso gut gibt es auch andere Leute. Die vielleicht schon seit Jahren Windows Server administrieren und sich damit perfekt auskennen. Diese Leute werden auch sagen: Windows Home Server? Das gibt es doch schon alles und ich habe doch mit einem normalen Windows Server viel mehr Möglichkeiten und Funktionen! Auch hier kann ich nur sagen: Richtig! Man hat mit einem Windows Server 2003 in der Standard oder Enterprise Edition natürlich viel mehr Funktionen wie z.B. ein Active Directory, DHCP und DNS Server und vieles mehr. Doch wer soll das denn alles administrieren? Soll sich der Heimanwender das Wissen aneignen, was andere seit Jahren machen, seit Jahren damit beschäftigen? Nein, ich denke nicht! Und genau aus diesem Grund hat der Windows Home Server seine Lebensberechtigung. Er bietet einem Homeuser, der normalerweise keine Ahnung von IT hat, weil er vielleicht in seinem Leben ganz andere Dinge toll findet, wie z.B. in der Freizeit Surfen oder eventuell Schach spielen, aber dennoch einen Server möchte, auf dem er einfach seine Daten ablegen kann und sich nicht viel Wissen aneignen muß. Es gibt eben auch Leute, die kennen sich mit der Computerwelt nicht so gut aus wie andere und eventuell möchten sie es ja auch garnicht.

Und genau aus diesem Grund halte ich Diskussionen, wie auf Heise.de oder auch in anderen Foren völlig Schwachsinnig. Es wird immer die einen geben, die Linux wollen, die die Windows wollen und die, die einfach eine Lösung wollen, die funktioniert, wenn sie den Stecker einstecken und den Power Schalter betätigen. Ich liebe auch mein Windows und lästere ich nicht über MAC OS oder Linux. Es ist doch jedem selbst überlassen den Windows Home Server zu kaufen. Bestimmt wird niemand dazu gezwungen.

Wellness und Fitness Center
Kampfsport (Tai Chi)
Aktuelle Themen