Rechnen mit Excel - wie werden Formeln erstellt

Rechnen mit Excel - wie werden Formeln erstellt

Und hier kommen wir zum eigentlich Sinn und Zweck von Excel – dem Rechnen. Für den Beginn schauen wir uns die einfachen Grundrechenarten an, wie man sie zu Schulzeiten in Klasse 1 bis 4 gemacht hat.

Art

Zeichen

Beispiel

Addieren

+

=5+4

Subtrahieren

-

=5-4

Multiplizieren

*

=5*4

Dividieren

/

=5/4

Und diese Rechnungen wollen wir nun in Excel durchführen. Das wäre im Kopf bzw. mit einem einfachen Taschenrechner schneller, aber zum Lernen von Excel fangen wir klein an.

Das Gleichheitszeichen am Anfang einer Zelle sagt nun Excel, dass hier gerechnet werden soll. Sobald wir also folgende Eingabe machen, wartet Excel solange ab, bis wir die Eingabe bestätigen, und zeigt das berechnete Ergebnis an.



Excel springt, wenn die Bestätigungstaste gedrückt wird, eine Zeile nach unten. Platzieren Sie den Cursor wieder in A1. Interessant ist, dass in A1 das errechnete Ergebnis anzeigt wird, in der Bearbeitungsleiste dagegen die zugehörige Formel.



Soll die Eingabe geändert werden, erhalten Sie durch Doppelklick in das Feld die alten Eingaben und können dort die Änderungen durchführen. Das klappt auch, wenn der Cursor sich in dem Feld befindet, über die Taste F2. Es wird wieder die Formel angezeigt und Sie können die Änderungen machen.

Wenn Sie nicht im Feld unterhalb weiterarbeiten möchten, sondern im Feld rechts davon, bestätigen Sie die Eingabe mit der TAB-Taste. Die Berechnung erfolgt und der Cursor wandert in das Feld rechts davon.


Rechnen mit Werten aus anderen Zellen

Wenn nun die Werte anderer Zellen zum Rechnen genutzt werden sollen, wird genauso am Anfang wieder das = benötigt, damit Excel weiß, dass nun eine Formel folgt.

In folgendem Beispiel steht in der Zelle A1 der Wert 5 und in der Zelle B1 der Wert 4. Das Ergebnis soll in Zelle C1 ausgegeben werden.

Die Eingabe in der Zelle kann direkt anhand der Zellbezüge (also A1 bzw. B1) erfolgen.



Nach dem Bestätigen wird sofort das Ergebnis anzeigt. Eine Neuberechnung erfolgt sobald ein Urspungswert (in A1 oder B1) geändert wurde.




Formeln über Maus zusammenbauen

Intuitiver ist die Eingabe über die Maus. Nachdem in dem Feld C1 das Gleichzeichen eingegeben wurde, klickt man mit der Maus in A1. Es erscheint dann in der Formel von C1 nach dem Gleichzeichen A1 und ein gestrichelter Rahmen erscheint um die Zelle A1 ...



dann gibt man den Rechenoperator ein, also ein +



und klickt in die Zelle B1



und bestätigt das Ganze.



Die Berechnung wird sofort durchgeführt. Die Formel sieht man erst wieder (nur oben in der Bearbeitungsleiste), wenn der Cursor im Feld C1 platziert wird.



Solange man sich in der Zelle befindet, wird anhand von farbigen Rahmen gezeigt, woher die Werte zur Berechnung hergenommen werden.

Probieren!

Übung: Berechnen Sie anhand von 3 Feldern folgende Aufgabe

Erst die Summe von 8 und 10 und dann geteilt durch 3 – als Ergebnis kommt 6 raus (gelb hinterlegt).



Anmerkung: Mit Klammern kann man die Reihenfolge der Berechnung beeinflussen


Funktionen für Formeln - Funktion Summe

Excel bietet für fast jede mögliche Berechnung vorgefertigte Funktionen. So gibt es zum Summieren eine Funktion mit dem Namen „summe“. Diese erwartet nach der Klammer die Werte bzw. den Wertebereich, der aufsummiert wird.



Jetzt können natürlich die einzelnen Felder, im Beispiel A1, B1 und C1 eingegeben werden.

Als Formel sieht das dann wie folgt aus =summe(A1;B1;C1)

Die einzelnen Zellen werden mit dem Semikolon voneinander getrennt.



Als Ergebnis kommt 21 raus



Oder wir können einen Bereich eingeben. Zellbereiche werden dadurch angeben, dass wir die erste Zelle Angaben (also A1) und die letzte Zelle (also C1) und dazwischen einen Doppelpunkt (also :) setzen. Die Formel sieht dann wie folgt aus =summe(A1:C1)

Der Doppelpunkt steht für „bis“ – also gesprochen: Summe von A1 bis C1



Farblich sieht man auch den Unterschied – ein farbiger Rahmen umschließt nun den Bereich von A1 bis C1 (was vorher 3 Rahmen mit 3 Farben waren).

Da man die Funktion Summe sehr oft benötigt, gibt es dafür ein Symbol in der Multifunktionsleiste. Um die Funktion Summe auf einen Bereich anzuwenden, markieren Sie den Bereich und ein Feld mehr (in dem das Ergebnis und die Formel dann später liegen).

Klicken Sie dann auf das Sigma-Zeichen (das Summenzeichen). Fertig! Selber probieren.



Das Ergebnis ist sofort sichtbar




Funktionen auf Vorrat in Excel

Häufig benötigte Funktionen sind über den Pfeil beim Sigma-Zeichen erreichbar, z.B. Mittelwert, Anzahl, Minimum und Maximum.



Alle möglichen Funktionen sind in der Multifunktionsleiste unter dem Register „Formeln“ in der Gruppe „Funktionsbibliothek“ zu finden.



Wenn man mit der Maus auf einer Funktion kurz „Rast eingelegt“ wird (also kurz warten), erhält man eine kurze Hilfe in Form eines Tooltipp, was diese Funktion bewirkt.




Übung 1

Formatieren der Anzeige und Zellen - Ausgabeformat der Zelle für den Inhalt

Die Anzeige sollte je nach Inhalt erfolgen. Wird ein Datum eingegeben, sollte auch i.d.R. ein Datum angezeigt werden und nicht die vergangenen Tage seit dem 1.1.1900.

Dazu geben Sie dem Feld mit, in welcher Art die Zelle formatiert werden soll.

Nachdem Sie den Inhalt angegeben haben (zum Beispiel 8,1 – was für 8,10 € steht – unter Betrag), klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diese Zelle und wählen den Punkt „Zelle formatieren“ aus.



Jetzt können Sie bestimmen, um was es sich handelt. Wir wählen bei Währung den gewünschten Punkt aus:



Danach wird die Anzeige geändert und anstatt der eingegebenen 8,1 steht dann „8,10 €“. So verfahren wir mit den anderen Zellen ebenfalls und ändern die Anzeige entsprechend den gewünschten Formaten.

Schneller geht es, wenn Sie sich im Feld befinden und die Tastenkombination (Shortcut) STRG + 1 drücken. So kommt man direkt zur „Zelle formatieren“-Auswahl. Probieren!

Tipp: Und wenn es noch schneller gehen soll, kann das gewünschte Format direkt über den entsprechenden Shortcut angegeben werden:

Zahlenformat anwählenSTRG + !                    (bzw.STRG+SHIFT+1)
Wissenschaftliches Format(1.2 E+01)STRG + "                        (bzw.STRG+SHIFT+2)
DatumsformatSHIFT + §                         (bzw.STRG+SHIFT+3)
WährungsformatanwählenSTRG + $                              (bzw.STRG+SHIFT+4)
ProzenteSTRG + %                           (bzw.STRG+SHIFT+5)
StandardformatSTRG + &
(bzw.STRG+SHIFT+6)
Zum Übertragen der Formate kann auch der „Format übertragen“-Pinsel genutzt werden.



Zum übertragen eines Formates erst den Cursor in das Feld platzieren, von dem das Format übernommen werden soll, auf den Pinsel klicken und dann auf das Feld, welches dasselbe Format erhalten soll.

Wenn mehrere Felder dasselbe Format haben, erst alle gewünschten markieren und dann das Format festlegen. Das funktioniert in derselben Weise wie bei Word.

Übung 2



Erstellen Sie eine Tabelle nach obigem Vorbild und setzen Sie die entsprechenden Formeln und Formate ein. Und gestallten Sie die Tabelle zwecks besserer Übersicht.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Wellness und Fitness Center
Kampfsport (Tai Chi)
Aktuelle Themen